BellaDerma

Was hilft gegen Akne?

Fast 90% der 15-bis 30-jährigen sind von unreiner Haut und leichter Akne betroffen, aber speziell bei Erwachsenen nimmt die Spätakne massiv zu. Hier werden Behandlungsmöglichkeiten gezeigt, mit der vor allem junge Leute in der Pubertät geholfen wird. Diese Behandlungsmöglichkeiten sind Kombinationen aus medizinischem Wissen und kosmetischer Praxis entstanden.

Aknebehandlung durch den Arzt

Heute stehen des Arztes immer modernere Möglichkeiten zur erfolgreichen Problemlösung der unreinen Haut (Akne) zur Verfügung.
Innerliche medikamentöse Behandlung, äußerliche medikamentöse Behandlung, medizinische Aknetoilette und Behandlung der Akne im Kosmetikinstitut.

Innerliche medikamentöse Aknebehandlung

Es stehen drei Gruppen von innerlich verabreichten Medikamenten zur Verfügung:

  • Antibiotika gegen Aknebakterium
  • Antiandrogene Hormone / Anti-Baby-Pille
  • Vitamin A-Derivate

Das bekannteste Vitamin A-Derivat ist das innerlich verabreichte Isotretinoin, dessen Vorteil ist, daß es auf alle drei Faktoren, die bei der Aknebildung ausschlaggebend sind, wirkt:

  • übermäßige Talgproduktion

  • Verhornung der Talgdrüsenausgänge

  • Aknebakterium

Isotretinoin wirkt stark austrocknend und verkleinert die Talgdrüsen. Die Verhornung der Talgdrüsenausgänge wird unterbuden und es wirkt entzündungshemmend.

Aüßerliche medikametöse Aknebehandlung

Die bisher am häufigsten angewandte Substanz der externen Aknebehandlung ist Benzoylperoxid. Es wirkt keratolytisch und durch die Abgabe eines O2-Moleküles antibakteriell. etwas milder ist Azelainsäure, welche entzündungshemmend, antimikrobiell und pigmentaufhellend wirkt. Bei entzündlichen Akne-Effloreszenzen werden auch antibiotika wie Erythromycin und Clindamycin angewandt.

Medizinische Aknetoilette

Unter der medzinischen Aknetoilette versteht man grundsätzlich den nachfolgend beschriebenen Ablauf. Anstelle von Kosmetika werden Medikamnente verwendet.

Zur schnelleren Abheilung von Knoten können entzündungshemmende Medikamente in den Knoten injiziert werden.

Zusätzlich werden intensive UVA-Strahlen eingesetzt. Den verwendeten Masken kann je nach Schweregrad der entzündlichen Veränderungen das Antibiotikum Clindamycin als Ampulle zugesetzt werden, um mittels einer Okklusiv-Maske tief in die Haut eindringen zu können.

Behandlung der Akne im Kosmetikinstitut

Heute stehen der Kosmetikerin mehrere Möglichkeiten zur Aknebehandlung zur Verfügung. Aknebehandlung mittels der Mikrodermabrasion und Fruchtsäurepeeling.

Mikrodermabrasion gegen Akne

Mehr dazu: Aknebehandlung mit Microdermabrasion

Tipps zur Aknebehandlung

Aknebehandlung