BellaDerma

Akne | Pickel

Akne kennt jeder, viele aus eigener leidvoller Erfahrung während der Pubertät. Doch nicht nur Jugendliche leiden unter Akne; auch Erwachsene können in ihrer Lebensqualität durch Akne deutlich eingeschränkt sein.

Was ist Akne? Was ist Pickel?

Akne ist eine entzündliche Hautkrankheit, die behandelt werden sollte. Ihre Ursache liegt meistens in einer erhöhten Talgproduktion. Die Talgdrüsen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Haut; der Talg (lat. Sebum) hält das Haar und die oberste Schicht der Haut, die Hornschicht geschmeidig. Besonders viele Talgdrüsen befinden sich im Gesicht, auf dem Rücken und im Bereich des Oberkörpers. Wenn aufgrund hormoneller Veränderungen die Talgproduktion zu stark wird, verstopfen die Poren der Haut und es entsteht Akne.

Im Prinzip meint der Volksmund also mit Pickel und Akne fast das Gleiche, wobei man bei Pickeln eher von einem Schönheitsmakel reden kann – Akne heißt die Krankheit.

Akne – eine Volkskrankheit?

Es gibt verschiedene Formen von Akne; die häufigste ist die „Gewöhnliche Akne“ (Acne Vulgaris), die durch die hormonellen Umstellungen während der Pubertät hervor gerufen wird. Die verstärkte Ausschüttung von Testosteron während der Pubertät führt unter anderem zu einer vermehrten Bildung von Talg; der Talg verstopft die Poren, es bilden sich Mitesser, die sich entzünden können, und am Ende führt dies dann zur Entstehung von Akne.
Etwa 70-80% aller Jugendlichen leiden im Laufe der Pubertät unter Akne. Nach der Pubertät verschwinden die Symptome meist von selbst; aber auch Erwachsene können von Akne betroffen sein.

Nicht nur hormonelle Ursachen

Nicht immer sind die Hormone schuld. Auch Umwelteinflüsse können die Entstehung von Akne begünstigen: Zum Beispiel die berüchtigte „Mallorca-Akne“ entsteht wahrscheinlich durch ein Zusammenspiel aus starker Sonneneinstrahlung und der Reaktion unserer Haut mit bestimmten Teilen von Sonnenschutzmitteln.

Behandlung von Akne

Die Mehrheit aller Teenager hat leidvolle Erfahrungen mit Akne machen müssen. Die verstopften Talgdrüsen rufen zunächst kleine Pickelchen und Mitesser hervor. In dieser Vorphase kann man die Haut reinigen, die Mitesser ausdrücken und so der Entstehung von Akne Einhalt gebieten. Aber dies ist ein jahrelanger und mühsamer Prozess. Nach der Pubertät verschwinden die Akne-Symptome meist von selbst.

Aknebehandlung sollte jedoch nicht selbst vorgenomen werden sondern nur vom Hautarzt oder anderem Fachpersonal. Akne ist eine entzündliche Hautkrankheit; die Gefahr von Infektionen und einer Verschlimmerung des Krankheitsbildes durch unsachgemäße Behandlung ist groß.

Dank der rasanten Entwicklung der Technik gibt es heute jedoch auch erfolgreiche Behandlungsverfahren wie IPL-Lichttherapie und die Microdermabrasion. In den Fachzentren von BellaDerma in Berlin kann Akne nach diesen neuen Verfahren professionell behandelt werden.

Akne- Ursache

Aknebehandlung in Berlin